Impressum | AGB | Deutsch | English

GLD - Gottsberg Leak Detection

Die Zukunft beginnt mit drei Buchstaben: GLD.

Das Gottsberg Leak Detection System.

Dieses System ist eine Neuentwicklung auf der Basis des bewährten MLD aus dem Hause SICK MAIHAK. Es beruht auf dem über 30-jährigen MLD-Know-How, sowie auf dem Wissen und den Erkenntnissen des Gottsberg-Entwicklungsteams.

Die Innovation? Ist im Grunde einfach: Durch Erfassung spezifischer Ultraschallsignale und anschließender Mehrkanal-Spektral-Analyse können selbst kleine Leckstellen erkannt und geortet werden. Solche Schadstellen geringen Ausmaßes waren insbesondere an im Boden und im Wasser verlegten Pipelines ein Problem, da ihre Erkennung durch Störgeräusche verhindert wurden. Diese werden jetzt durch die Multi-Spektral-Analyse erfasst und ”ausgeblendet”.

Aufgrund von behördlichen Auflagen und Sicherheitsvorkehrungen der Pipelinebetreiber müssen Dichtigkeitsüberprüfungen in regelmäßigen Abständenden während des Pumpbetriebes durchgeführt werden.

Der normale Förderbetrieb der Pipeline wird während der Überprüfung mit dem Gottsberg-System aufrechtgehalten. Der Einsatz des GLD erfolgt ohne zeit- und kostenintensive Betriebsunterbrechungen. Die zutreffenden Sicherheitsvorkehrungen beim Einsatz im EX-Bereich sind im Vergleich zu ähnlichen Systemen minimiert. Die Bedienung erfordert geringsten Personalaufwand.

Das Gerätesystem GLD ist zu seinem Vorgänger MLD weitestgehend kompatibel. So wurde bei der Entwicklung darauf geachtet, dass MLD-Komponenten weiterverwendet bzw. durch ein Upgrade angepasst werden können. Das Gottsberg Leak Detection System besteht aus folgenden Komponenten:

  • Leckdetektor GLD 202
  • Fahrgestelle GLD 303
  • Ladegerät GLD 406
  • Analysesoftware GLD 700
  • Marker GLD 500
  • Molchmelder GLD 600